Früchtebrot

Früchtebrot ist ein traditionelles Adventsgebäck. Das getrocknete Obst gibt ihm eine angenehme Süße, die durch Beigabe von Honig noch verstärkt wird. Es ist relativ lange haltbar und bleibt durch die Früchte auch länger saftig. Ob pur gegessen oder mit Butter bestrichen, dient es gerade im Winter für ein leckeres Frühstück oder eine willkommene Zwischenmahlzeit.

Zutaten:

  • 200 g Weizenvollkornmehl
  • 2 TL Backpulver
  • 2 TL Zimt
  • 4 Eier
  • 150 g Honig
  • 100 g getrocknete Aprikosen
  • 150 g getrocknete Datteln
  • 150 g getrocknete Feigen
  • 100 g Rosinen
  • 150 g gehackte Haselnüssen
  • 2 EL Wasser
  • 1 EL Rum (oder 3-4 Tropfen Rum-Aroma)

Zubereitung:

Die Eier verquirlen und Rum sowie Honig zugeben. In einer separaten Schüssel Weizenvollkornmehl mit Backpulver, gehackten Haselnüssen und Zimt vermengen und unter die Eiermasse rühren. Die getrockneten Datteln, Feigen und Aprikosen vierteln und unter den Teig mischen. Eine Kastenform mit Backpapier auslegen und den Teig  einfüllen. Das Früchtebrot wird bei 160°C für etwa 1 Stunde gebacken.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.