Lauchkuchen

Wie lecker Paleo sein kann, beweist dieser Lauchkuchen. Das leicht nussige Aroma der Mandel harmoniert mit dem aromatischen Geschmack des Lauchs – und in weniger als einer Stunde befindet sich die Mahlzeit auf dem Teller.

Zutaten:

Für den Teig:

  • 135 g geriebene Mandeln
  • 60 g Kartoffelstärke
  • 60 – 70 g Mandelmehl
  • 1 Ei
  • 30 ml Oliven- oder Traubenkernöl
  • 1 EL Wasser
  • 1 TL Rosmarin
  • 0,5 TL Salz
  • Pfeffer

Für die Lauchfüllung:

  • 500 g Lauchstangen
  • 180 ml Kokosmilch
  • 3 Eier
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Oregano
  • 1 Prise Rosmarin
  • 0,5 TL Pfeffer

Zubereitung:

Die gemahlenen Mandeln, Mandelmehl und Stärke vermengen. Das Ei, Speiseöl und Wasser zugeben und verrühren bzw. kneten bis ein glatter Teig entsteht. Dann den Teig 10 Minuten im Kühlschrank kalt stellen. In der Zwischenzeit den Backofen auf 180 Grad vorheizen.

Den Teig nun mit einem Nudelholz auf einer runden Kuchenform ausrollen. Einen Teil des Teiges für den Rand zurückhalten und rundherum anbringen. Der Teig wird nun für 10 Minuten in der Form vorgebacken.

In der Zwischenzeit den Lauch säubern, die Stangen halbieren und in 2 cm breite Streifen schneiden.  Die Kokosmilch wird mit den drei Eiern und den Gewürzen gut verrührt. Dann wird der Lauch dazugegeben und untergerührt. Die Füllung wird nun auf den vorgebackenen Teig gegeben, mit Alufolie abgedeckt und für weitere 30 – 35 Minuten bei 180 Grad gebacken.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.