Pasta mit selbstgemachter Tomatensoße

Eine Tomatensoße lässt sich sehr schnell selber zaubern. In etwas zehn Minuten steht sie fertig auf dem Tisch – frisch, selbstgemacht und lecker! Und ganz ohne modifizierte Stärke, Zucker und Zwiebelpulver.

Zutaten (für 2-3 Portionen):

  • 350 g Cocktail-Rispentomaten oder andere frische Tomaten
  • 1/2 Paprika
  • 0,5 -1 TL Basilikum*
  • 0,5 -1 TL Oregano*
  • 0,5 -1 TL Rosmarin*
  • 0,5 -1 TL Thymian*
  • 0,5 – 1 TL Salz
  • Pfeffer
  • 60 – 70 g Nüsse (gehackt)

*(getrocknet und gerebelt)

Zubereitung:

Paprika und Tomaten in kleine Stücke schneiden und in einen Kochtopf geben. Mit geschlossenem Deckel weich köcheln lassen. Zwischendurch rühren. Nach etwa fünf bis sechs Minuten die getrockneten Kräuter und das Salz dazu geben und 2 bis 3 Minuten weiter köcheln lassen. Dann den Topf von der Herdplatte ziehen und das zerkochte Gemüse mit einem Stabmixer pürieren. Wer Spritzer meiden möchte, hält den Topf etwas schräg, damit der Pürierstab immer von ausreichend Soße bedeckt ist.

Die Tomatensoße mit Pfeffer würzen und abschmecken.

Die Nüsse werden gehackt und nach Belieben über die Tomatensoße gestreut. Es bleibt der eigenen Vorliebe überlassen, ob Haselnüsse, Walnüsse, Paranüsse, Cashews oder eine Mischung aller Nüsse verwendet wird.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.